Ausflugsziele: Auf der italienischen Seite

Giardini Botanici Hanbury

Der 18 Hektar große, ganz verwunschene Botanische Garten bei Ventimiglia (AB-Abfahrt Ventimiglia und dann folgen sie dem Wegweiser Mortola und Latte) liegt einzigartig an der Steilküste. 1867 im Auftrag von Sir Thomas Hanbury angelegt, wurde der Garten 2006 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Aloe, Cyclamen, ein Garten der Gerüche, ein japanischer Garten, Rosensammlungen, Bananenwälder und viele blühende Raritäten lassen sich hier bewundern.

Giardini Botanici Hanbury
Corso Montecarlo 43, Mortola Inferiore, Ventimiglia
Geöffnet 9.30- 18.00 Uhr (Hunde haben keinen Zutritt)
www.giardinihanbury.com

Balzi Rossi

Knapp 300 Meter vor der französischen Grenze führt eine kleine Straße von der Via Aurelia zu einem steil aufragenden Kalksteinfelsen. In ihm befinden sich die eindrucksvollen Grotten der „Balzi Rossi“ hoch über dem Meer, die vor 200.000 Jahren schon von Menschen bewohnt waren. Deren Spuren darunter eine alte Höhlenmalerei, sind im dortigen Museum für Vorgeschichte ausgestellt.

Aber auch die Badesachen gehören ins Gepäck, befinden sie sich doch am sogenannten Eierstrand, einem Strandabschnitt, der für seine eiförmigen Kiesel bekannt ist.

Museo preistorico dei Balzi Rossi
Ventimiglia, Frazione Grimaldi
Via Balzi Rossi Tel: 00390184-38113.
Öffnungszeiten 8.30-19.30 (montags geschlossen).

Bussana Vecchia

Dieses Künstlerdorf liegt oberhalb von Arma di Taggia. Der Ort wurde 1887 komplett durch ein Erdbeben zerstört und dann von der Bevölkerung verlassen. Der neue Ort wurde in Küstennähe erbaut. In den späteren Jahren wurde der Ort nurmehr als Steinbruch genutzt. Anfang der sechziger Jahre bildeten dann mehrere Künstler eine Kolonie um dort in aller Ruhe arbeiten zu können.

Heute finden sich hier Galerien, Ateliers, Läden und Kunsthandwerker in kleinen, restaurierten Parzellen in einem noch zu weiten Teilen zerstörten Dorf. Dieser Kontrast schafft eine ganz eigene, einzigartige Atmosphäre.

Auf der Küstenstrasse aus Richtung Imperia kommend durchfahren Sie Arma di Taggia. Vor einem auf der rechten Seite befindlichen Supermarkt, biegen Sie nach rechts in Richtung Bussana Vecchia ab. Die Strasse ist auch für ligurische Verhältnisse sehr schmal.

Einer Parkmöglichkeit am Straßenrand muss vor Erreichen des Ortes gesucht werden. Die Strasse endet in einer Sackgasse am Ortseingang, es kann schwer sein zu wenden.

Informationen auch unter: www.bussanavecchia.com

Le Caravelle

Mit über 3500 m2 Wasserfläche, davon alleine 1900 m2 für das Wellenbad, zwanzig verschiedene Wasserrutschen, Reifen-Rafting, den Babypools und Beachvolleyball, Tanzflächen mit Schaumeinlagen, Animationen und und und bietet Le Caravelle den etwas anderen Badetag, ein großer Spass nicht nur für Kinder. Le Caravelle ist in der Saison von Juni bis September täglich zwischen 10 und 18.30 Uhr geöffnet. Erwachsene 19,50 Euro , Kinder von 1m – 1,40 m 14,50 Euro Kinder unter 1 m haben freien Eintritt.

Autobahnabfahrt Albenga, Schildern Richtung Ceriale, Acquapark, Caravelle folgen, das Bad befindet sich am östlichen Ortsrand von Ceriale, www.lecaravelle.com

Grotte di Toirano

Bekannt ist Toirano für die gleichnamigen Grotten Grotte di Toirano, zwischen den Orten Albenga und Finale Ligure. Die Grotte wird aus etwa 70 Tropfsteinhöhlen gebildet.

Zugänglich davon sind die Grotta della Basura und über einen in den Stein gehauenen Verbindungstunnel die Grotta di San Lucia. Die Grotta della Basura war bei ihrer Entdeckung mit Wasser gefüllt und wurde erst nachfolgend trockengelegt. Dadurch kann man dort unglaubliche Gebilde bewundern, wie sie nur unter Wasser entstehen können.

Vor über 10.000 Jahren sollen sich in der Höhle einige Familien der Neandertaler aufgehalten haben. In den vorderen Bereichen sind Spuren des steinzeitlichen Lebens gefunden worden. Außerdem lebte vor über 20.000 Jahren auch ein Höhlenbär, von dem Kratzspuren und Knochen gefunden wurden. Direkt an den Parkplätzen befindet sich das Museum Museo Etnografico della Val Varatella, in dem Fundstücke aus den Höhlen gezeigt werden.

Öffnungszeiten der Höhlen: täglich von 9:30 – 12:30 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr, Der Eintrittspreis beträgt 11 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Kinder. Von der Autobahn Abfahrt Borghetto S.Spirito, dann der Beschilderung nach Toirano (ca. 5 km) folgen.

Weitere Infos unter: www.toiranogrotte.it

Whalewatching

Direkt vor der ligurischen Küste gibt es seit 1999 ein internationales Walschutzgebiet. Das Schutzgebiet für Finnwale, Grindwale, Delphine, Pottwale, Tümmler, und andere Meeressäuger ist fast 100.000 Quadratkilometer groß.

Touren für das Whale Watching starten auch ab dem Hafen von Imperia Porto Maurizio. Bei den Ausfahrten werden fast immer Wal- und Delphinarten gesichtet. Trotzdem kann es natürlich passieren, dass man keine der großen Meeressäuger zu Gesicht bekommt. Vor allem am Ende der Saison im September. Der Veranstalter spricht von einer Wahrscheinlichkeit von über 90 % tatsächlich Wale und Delfine zu sehen.

Die Ausflüge finden nur bei guten Wetterbedingungen statt. Nehmen Sie in jedem Fall eine Kopfbedeckung und Sonnenschutzcreme und was sonst noch alles für circa 5 Stunden auf dem offenen Meer gebraucht werden könnte mit.

Kleiner Hinweis am Rande, die Touren finden von Mai bis September statt, die beste Zeit um viele Tiere zu sehen ist aber Juli und August.

Zur Buchung der Bootsausflüge:

Beitrag teilen über: