Die schönsten Ausflugsziele in Ligurien: Genua

Hier beginnen wir mit einer kleinen Reihe der schönsten Ausflugsziele in Ligurien. Wir haben einige Vorschläge gesammelt und Ausflüge skizziert, die schöne Urlaubserlebnisse versprechen und dabei auch ein bisschen über die Grenzen nach Frankreich und in die Toskana geschaut …

Es gibt so viel zu entdecken!

Genua

Die Hauptstadt Liguriens bietet eine traumhafte Altstadt zum Schauen und Shoppen. Übrigens nach Venedig die größte Altstadt Italiens. Am alten Hafen gelegen, ist der Porto Antico, der sich zu einem vielseitigen Naherholungsgebiet mit Pontoncafés, Museen, Kinderspielplatz, Schiffsrundfahrten, einem 40m hohen Aussichtskran (Bigo) und vielem mehr entwickelt hat.

Das Aquarium am Porto Antico ist ein beeindruckender Meereszoo, der die ganze Vielfalt der verschiedensten Wasserwelten zeigt (600 verschiedene Arten an Meeresbewohnern).

Empfehlenswert ist auch das Galata – Museo del Mare, ein vielgelobtes Museum zur Seefahrtsgeschichte am Porto Antico. Hier können Sie alles von der Galeere bis zum Kreuzfahrtschiff hautnah erleben.

Wenn Sie auf Höhe des Aquariums die Strasse überqueren steigen Sie direkt in den historischen Kern von Genua ein. Lassen Sie sich in den teilweise recht düsteren mittelalterlichen Winkeln treiben und erleben sie eine der größen Altstädte Europas.

Einen kontrastreichen Gegensatz zur mittelalterlichen Altstadt bilden die Patrizierhäuser und prunkvollen Paläste in den beiden Strade Nuove aus dem 16. Jahrhundert. In der Via Garibaldi und der Via Balbi mit ihren Palästen, Innenhöfen und Gärten wird der ganze Reichtum vergangener Zeiten als See- und Finanzmacht Europas deutlich. Allen voran ist der Palazzo Ducale aus dem 13. Jahrhundert zu erwähnen, der sich am östlichen Ende der Via di San Lorenzo befindet.

In der Via Garibaldi befinden sich auch die wichtigsten Kunstmuseen der Stadt, der Palazzo Rosso und der Palazzo Bianco.

Genua lässt sich auch gut mit dem Zug erreichen. Die Züge fahren fast stündlich. Sollten Sie mit dem Auto nach Genua fahren wollen, nehmen Sie die Abfahrt „Centro“ und orientieren sich dann an den Schildern „Acquario/Porto antico“. Hier gibt es verschiedene gut ausgeschilderte Parkmöglichkeiten.

Für den Hunger zwischendurch hat Genua eine alte „Fastfood“ Tradition. Amerikanische Brötchenketten müssen Sie allerdings suchen. Hier unsere Tipps, wie Snacks auf Italienisch funktionieren. Sie werden überall wahrscheinlich etwas anstehen müssen, aber es lohnt sich!

Weitere Ausflugsziele folgen!

Weitere Infos:

Genua: Essen und Trinken

Genua: Infos für Touristen

 

Beitrag teilen über: